Threat Database Rogue Websites Umfrage-smiles.com

Umfrage-smiles.com

Wertungsliste der Bedrohung

Rangfolge: 4,409
Bedrohungsstufe: 20 % (Normal)
Infizierte Computer: 120
Zum ersten Mal gesehen: January 8, 2023
Zuletzt gesehen: February 2, 2023
Betroffene Betriebssysteme: Windows

Angenommen, Ihr Browser wird häufig auf die Website Survey-smiles.com umgeleitet. In diesem Fall haben Sie wahrscheinlich eine unerwünschte Browsererweiterung oder ein aufdringliches PUP (potenziell unerwünschtes Programm) auf Ihrem Gerät installiert. Diese Website könnte Benutzer auf zusätzliche zwielichtige Seiten umleiten, die für mehr unerwünschte Browsererweiterungen, Umfragen, Websites für Erwachsene, Online-Webspiele, gefälschte Software-Updates oder potenziell schädliche Programme werben. Die Website Survey-smiles.com kann Ihnen durch Weiterleitungen angezeigt werden, nachdem Sie Websites mit betrügerischen Werbenetzwerken, Push-Benachrichtigungen oder aufdringlichen Anwendungen besucht haben, die die Website ohne Ihre Zustimmung öffnen. Die von Survey-smiles.com gezeigten Inhalte sollten nur nach sorgfältiger Überlegung in Anspruch genommen werden.

Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit zwielichtigen Websites wie Survey-smiles.com

Das Internet wurde mit betrügerischen Websites überschwemmt, die nur zu dem Zweck erstellt wurden, Benutzer dazu zu verleiten, persönliche Daten bereitzustellen, Informationen zu sammeln oder Adware, Browser-Hijacker und andere PUPs zu verbreiten. Benutzer müssen sich betrügerischer Websites und ihres Verhaltens bewusst sein, damit sie sich online besser schützen können.

  • Nicht erkennbare URLs

Wenn Sie durch unbekannte Webseiten navigieren, schauen Sie sich die URLs genau an, da sie oft Hinweise darauf enthalten, wohin Sie gehen. Legitime Websites haben erkennbare Domainnamen – wie .com oder .co – während ein nicht erkennbarer suggerieren kann, dass Sie sich auf unsicheres Terrain begeben, indem Sie auf den Link klicken.

  • Versteckte Links und Formulare auf Seitensymbolen

Einige Websites können versteckte „Call-to-Action“-Links in Seitendesigns enthalten, die darauf abzielen, Menschen dazu zu bringen, unbewusst darauf zu klicken – was bedeutet, dass Benutzer, sobald sie angeklickt wurden, an schattige Orte entführt werden und unbemerkt Erfahrungen sammeln, bis sie dort bereits ankommen! Andere werden auch Formulare präsentieren, die in Seiten integriert sind, die mit generischen Bezeichnungen wie „Senden“ versehen sind, aber an anderer Stelle auf denselben Seiten hinter Symbolen verborgen sind, wo Benutzer sonst nicht wissen würden, wohin diese Formulare führen, wenn sie Daten in sie einreichen!

Im Trend

Wird geladen...