'Ich bin mir bewusst, ist Ihr Passwort' E-Mail-Betrug

'Ich bin mir bewusst, ist Ihr Passwort' E-Mail-Betrug-Beschreibung

Der E-Mail-Betrug „Ich bin mir bewusst, ist Ihr Passwort“ ist eine neue Variante der alten Formel, die im Allgemeinen in sogenannten „Erpressungsplänen“ verwendet wird. Diese Taktik beinhaltet in der Regel die Verbreitung zahlreicher Spam-E-Mails, die praktisch identischen Text enthalten. Der einzige Aspekt, der sich zwischen den verschiedenen Täuschungskampagnen ändert, ist die Bitcoin-Adresse der Betrüger.

In den E-Mails wird behauptet, dass der Computer des Benutzers nach dem Besuch einer Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurde. Die Malware ermöglichte es den Betrügern dann angeblich, die Kontrolle über die Webcam des Systems zu übernehmen und damit ein explizites Video des Benutzers aufzunehmen. Die nicht vorhandene Aufzeichnung wird dann in einem extrem einfachen Erpressungsversuch verwendet, bei dem die Betrüger drohen, sie an die Kontakte des Benutzers zu senden.

Die logischen Inkonsistenzen und das gebrochene Englisch der Nachrichten sollten den Benutzern bereits sagen, dass die E-Mails nicht ernst zu nehmen sind und am besten die Absenderadresse gesperrt und die E-Mail gelöscht wird. Um ihren Drohungen jedoch ein wenig Legitimität zu verleihen, fügen die Leute hinter dem E-Mail-Betrug "Ich bin mir bewusst, ist Ihr Passwort" in ihre Nachricht ein altes Passwort ein, das mit diesem bestimmten Benutzer verknüpft ist. Die Informationen scheinen höchstwahrscheinlich aus Datenbanken für frühere Website-Verstöße zu stammen, da die Passwörter normalerweise 5 bis 10 Jahre alt sind und in den meisten Fällen nicht mehr verwendet werden.

Obwohl es alarmierend sein kann, eines Ihrer Passwörter in einer solchen E-Mail zu sehen, sollte die Reaktion gleich bleiben. Denken Sie daran, dass die Betrüger, wenn sie sich die Mühe machen, damit beginnen könnten, Daten aus neueren Datenschutzverletzungen zu verwenden oder neben Passwörtern auch andere Benutzerdaten anzugeben.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte verwenden Sie NICHT dieses Kommentarsystem für Support oder Zahlungsfragen. Für technische Supportanfragen zu SpyHunter wenden Sie sich bitte direkt an unser technisches Support-Team, indem Sie über SpyHunter ein Kunden-Support-Ticket öffnen. Für Rechnungsprobleme, leiten Sie bitte zu unserer "Rechnungsfragen oder Probleme?" Seite weiter. Für allgemeine Anfragen (Beschwerden, rechtliche Fragen, Presse, Marketing, Copyright) besuchen Sie unsere Seite "Anfragen und Feedback".


HTML ist nicht erlaubt.