'Firewall-Fehler: #ST43400X' Pop-Ups

'Firewall-Fehler: #ST43400X' Pop-Ups-Beschreibung

Der 'Firewall Error: #ST43400X' richtet sich an japanischsprachige Benutzer und ist ein technisches Support-Programm. Diese Taktiken behaupten, dass Benutzer nicht auf ihr Gerät zugreifen können, weil es von zahlreichen Bedrohungen wie Trojanern und anderen Malware-Typen infiziert wurde. Experten betonen, dass keine Website Malware auf den Computern der Besucher erkennen kann und dass solche Behauptungen absolut gefälscht sind. Darüber hinaus können sie in keiner Weise mit der Microsoft Corporation in Verbindung gebracht werden.

Benutzer landen normalerweise auf Websites, die technische Support-Programme fördern, indem sie URLs falsch eingeben. Eine andere Möglichkeit, dorthin zu gelangen, sind Weiterleitungen, die von anderen betrügerischen Seiten verursacht werden, PUAs, die auf den Geräten installiert sind, oder aufdringliche Adware-Kampagnen. Es wird empfohlen, einen gründlichen Anti-Malware-Scan durch eine anerkannte Anwendung durchzuführen und alle erkannten Probleme zu entfernen.

Der Zweck einer Taktik des technischen Supports besteht darin, Benutzer dazu zu verleiten, gefälschte Hotlines zu kontaktieren und Cyberkriminellen, die als Techniker oder Kundendienstmitarbeiter getarnt sind, zu ermöglichen, aus der Ferne auf die Computer der Opfer zuzugreifen. Sobald der Zugriff gewährt ist, können die Betrüger gefälschte Programme installieren oder sogar den Computer mit Malware infizieren.

Kriminelle können auch versuchen, finanzbezogene Daten (z. B. Bankkontodaten, Kreditkartennummern usw.) zu sammeln, indem sie entweder die Opfer auffordern, diese offenzulegen, oder indem sie Malware zum Sammeln von Informationen verwenden. Darüber hinaus können Opfer des "Firewall Error: #ST43400X"-Popups auch erhebliche "Gebühren" über unseriöse Zahlungsgateways zahlen, die die ihnen zur Verfügung gestellten Daten aufzeichnen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Vertrauen in die Taktik „Firewall Error: #ST43400X“ schwerwiegende Datenschutzprobleme, erhebliche finanzielle Verluste, verschiedene Malware-Infektionen und sogar Identitätsdiebstahl verursachen kann. Sollten Benutzer die con-Webseite nicht schließen können, können sie den Browserprozess über den Windows Task-Manager beenden.