'COVID-19 Stimulus Payment' E-Mail-Betrug

'COVID-19 Stimulus Payment' E-Mail-Betrug-Beschreibung

Eine weitere skrupellose Spam-E-Mail-Kampagne versucht, die Schwierigkeiten rund um die COVID-19-Pandemie auszunutzen. Diesmal verbreiten die Betrüger unzählige Lock-E-Mails, die vorgeben, wichtige Informationen zu einer vermeintlichen Anreizzahlung zu enthalten. Dies könnte ein wirksamer Köder sein, da viele Menschen Druck auf ihre Finanzen verspüren.

Die betrügerischen E-Mails behaupten, eine Quittung für eine Anreizzahlung zu enthalten, aber stattdessen ist die angehängte Datei nichts anderes als ein Phishing-Tool. Wenn der Benutzer die Datei öffnet, um die gefälschte Zahlung anzuzeigen, wird ihm eine Warnung angezeigt, dass die Sitzung abgelaufen ist. Das bedrohliche Dokument fordert sie dann auf, ihre Zugangsdaten (E-Mail und Passwort) erneut einzugeben. Wann immer die Daten zur Verfügung gestellt werden, werden diese auch an die Betrüger übermittelt.

Mit dem Zugriff auf solche wertvollen Informationen könnten die Angreifer möglicherweise versuchen, ihre Reichweite zu erweitern, indem sie alle anderen Konten übernehmen, die mit der kompromittierten E-Mail verbunden sind. Sie könnten dann eine Vielzahl von aufdringlichen Aktionen ausführen. Wenn es ihnen beispielsweise gelingt, Social-Media-Konten zu übernehmen, könnten sie diese verwenden, um Malware-Bedrohungen an die Kontakte des Opfers zu verbreiten.

Es ist wichtig, immer Vorsicht walten zu lassen, wenn unerwartete E-Mails angezeigt werden, die angeblich Informationen über Zahlungen, Rechnungen oder andere Finanzinformationen enthalten. Öffnen Sie keine der angehängten Dateien oder bereitgestellten Links.