Threat Database Mac Malware ArchiveOperation

ArchiveOperation

Wertungsliste der Bedrohung

Bedrohungsstufe: 20 % (Normal)
Infizierte Computer: 2
Zum ersten Mal gesehen: October 4, 2021
Zuletzt gesehen: January 27, 2022

ArchiveOperation wird von Cybersicherheitsforschern als Adware-Programm eingestuft. Typischerweise werden Adware und PUPs (Potentially Unwanted Programs) ohne das Wissen oder die Zustimmung der Benutzer auf Geräten installiert, indem zweifelhafte Verbreitungstaktiken wie Bündelung oder gefälschte Installer angewendet werden. Darüber hinaus ist ArchiveOperations Teil der AdLoad- Adware-Familie. Dies bedeutet, dass es sich hauptsächlich darauf konzentriert, seinen Weg auf Mac-Geräte zu finden.

Typische Merkmale von Adware-Anwendungen wie ArchiveOperation

Adware ist Software, die Werbung auf verschiedenen Websites oder Schnittstellen anzeigt. Diese Anzeigen werden häufig verwendet, um Online-Taktiken, nicht vertrauenswürdige Software und zwielichtige Websites für Erwachsene zu bewerben. In einigen Fällen können die Anzeigen sogar Skripte ohne Zustimmung des Benutzers ausführen. ArchiveOperation ist ein Beispiel für Adware, die möglicherweise nicht immer Werbung anzeigt, da bestimmte Bedingungen ungeeignet sind. Es stellt jedoch immer noch ein Risiko für die Sicherheit des Geräts und des Benutzers dar. Darüber hinaus verfügt diese bösartige Anwendung wahrscheinlich über Datenverfolgungsfähigkeiten, die Browserverläufe, persönlich identifizierbare Details, Anmeldedaten für Konten, finanzbezogene Daten und mehr umfassen können. Diese Informationen können dann mit Dritten geteilt oder an Dritte verkauft werden.

Wie werden PUPs (potenziell unerwünschte Programme) verbreitet?

Das Verteilen potenziell unerwünschter Programme (PUPs) ist ein Prozess, der auf verschiedene Arten durchgeführt werden kann. Unabhängig davon, ob Sie versuchen, sich vor diesen aufdringlichen Anwendungen zu schützen, oder einfach nur erfahren möchten, wie sie unbemerkt auf Ihren Computer gelangen können, ist es wichtig, sich mit den am häufigsten verwendeten Taktiken vertraut zu machen.

  1. Bündeln von Software mit anderen Programmen

Software-Bündelung ist eine beliebte Methode, die von Angreifern verwendet wird, um PUPs zu verteilen, ohne dass die Benutzer davon wissen. Sie bündeln die unerwünschte Software mit anderen legitimen Anwendungen, was es für Benutzer schwierig macht, die zusätzlichen Elemente zu erkennen, die für die Installation geplant sind. Software-Bündelung kann auftreten, wenn Freeware aus dem Internet oder von Social-Media-Seiten heruntergeladen wird, wo einige Software-Bundles auf irreführende Weise präsentiert werden, die es für Benutzer schwierig macht, zu erkennen, was gebündelt wurde.

  1. Spam-E-Mails und Anhänge
    Spam-E-Mails können Anhänge mit dubiosen Links und Dateien enthalten, die darauf abzielen, nicht autorisierte Aktionen auf Ihrem System auszuführen. Die bereitgestellten Anwendungen könnten Datenverkehr an unbeabsichtigte Ziele umleiten oder Informationen über Sie und Ihre Konten sammeln. Achten Sie daher darauf, niemals auf einen Link in einer E-Mail zu klicken, die von einem unbekannten Absender gesendet wurde, und laden Sie keine verdächtigen Dateien herunter – sie könnten PUPs oder sogar Malware-Bedrohungen enthalten!

Im Trend

Wird geladen...